Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei bedeutende Klarinettenquintette

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Rahmen der Kammermusikkonzerte des Freiburger Kammerorchesters gelangen am Sonntag in der Kirche Schmitten zwei bedeutende Werke für Klarinette und Streichquartett zur Aufführung: Mozarts Klarinettenquintett in A-Dur und Brahms Klarinettenquintett in h-Moll. Es spielen die in Schmitten wohnhafte Klarinettistin Sarah Chardonnens Lehmann, der Düdinger Cellist Nicolas Jungo, die Violinistinnen Delphine Richard und Alba Cirafici sowie der Bratschist Clément Boudrant. Bei Mozarts Werk handle es sich um «das wohl berühmteste Klarinettenquintett schlechthin», schreiben die Veranstalter. Es bezaubere durch seine stimmige Mischung aus heiteren und traurigen Melodien.

cs

Kirche, Schmitten. So., 12. Januar, 17 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema