Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Einbrüche und ein Diebstahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Imelda Ruffieux

Plaffeien Die Einbrüche ge-schahen am frühen Mittwochmorgen. Wie es aussieht, sind die unbekannten Täter zuerst in die Landi eingebrochen, wo sie ein Fenster aufgezwungen haben. Kurze Zeit später brachen sie eine Eingangstüre beim benachbarten Coop-Laden auf. Die Polizei ist etwa um halb fünf Uhr morgens alarmiert worden. Vor Ort fanden die Beamten zwar Spuren, die Täterschaft hatte die Örtlichkeiten aber bereits wieder verlassen, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Gleiche Täterschaft?

In der gleichen Nacht ist von einem Parkplatz in der Nähe der beiden Tatorte ein Lieferwagen entwendet worden. Man könne davon ausgehen, dass alle drei Delikte von der gleichen Täterschaft ausgeübt worden sind, erklärt Hans Maradan, Sprecher der Kantonspolizei Freiburg. Bis jetzt fehlt der Polizei jede Spur von der Urheberschaft. Deshalb hat die Polizei einen Zeugenaufruf lanciert. Wer in der Nacht von Dienstag, 1. Juni auf den Mittwoch, 2. Juni Personen beobachtet hat, die sich auffällig benahmen, ist gebeten, sich unter 026 305 17 17 zu melden. Das Gleiche gilt für allfällige Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge im Dorf oder in der Umgebung gesichtet haben.

Gestohlen wurden vor allem Zigaretten sowie andere Verkaufsgegenstände, wie die Leiterin der Landi und der Filialleiter des Coop, Marcel Bächler, auf Anfrage bestätigten. Die Täter hätten vier Türen aufgebrochen und dabei viel Sachschaden angerichtet. Marcel Bächler schätzt den angerichteten Schaden auf rund 12 000 Franken. Über die Höhe der Schadenssumme ist noch nichts bekannt. Coop und Landi haben Strafklage eingereicht.

Maradan widerspricht den Gerüchten, wonach der Sensebezirk von einer Einbruchswelle heimgesucht wird. Die Anzahl Delikte liegt gemäss Angaben der Polizei im Durchschnitt der Vorjahre. Seit Anfang Mai 2010 sind im Bezirk insgesamt 18 Einbruchdiebstähle oder versuchte Einbrüche verübt worden. Im Vorjahr waren es 16, im Jahr 2008 deren 14. Die Statistik zeigt auch, dass seit Anfang Januar 2010 im ganzen Bezirk insgesamt 73 Einbrüche (inklusive versuchte) verübt worden sind. Im Vorjahr waren es 76.

Mehr zum Thema