Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Männer wollen einen Sitz in Courtepin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 12. Februar wählt die Gemeinde Courtepin einen neuen Gemeinderat. Mit Arlind Krasniqi aus Courtepin und Hans-Peter Jöhr aus Courtaman wollen zwei Kandidaten die Nachfolge des ehemaligen Gemeindepräsidenten Jean-Claude Hayoz antreten. Dies teilt die Gemeindeverwaltung von Courtepin auf Anfrage mit. Die Wahl wurde nötig, weil Hayoz im Dezember überraschend zurückgetreten war. Ende September hatten ihn die Stimmbürger noch in den Gemeinderat des fusionierten Courtepins gewählt (die FN berichteten).

Im Gegensatz zu Courtepin finden in Fräschels die geplanten Ergänzungswahlen nicht statt. Wie Gemeindeschreiberin Christine Tschachtli auf Anfrage schreibt, ist bis zum Ablauf der Eingabefrist am Dienstag nur eine Kandidatenliste eingegangen. Dementsprechend hat der Gemeinderat von Fräschels den 35-jährigen gebürtigen Ostschweizer Mauro Palumbo in stiller Wahl zum Gemeinderat ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Sandra Nagel Bolliger an.

In Muntelier findet die Ersatzwahl in den Gemeinderat erst am 12. März statt. Die Frist für die Eingabe von Kandidaten läuft laut der Gemeindeverwaltung bis am Montagmittag, 30. Januar. Die Wahl wird nötig, weil Natascha Sedonati als Nachfolgerin von Marius Schneuwly die Gemeindeverwaltung von Muntelier übernimmt. Entsprechend trat sie auf Anfang Jahr aus dem Gemeinderat zurück.

sos

Mehr zum Thema