Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

3. Liga: Sieg für FC Courgevaux

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Schmitten – Düdingen II 3:3 (2:1)

 Tore: 20. M. Fasel 0:1, 23. R. Muhamed 1:1, 29. M. Schneuwly 2:1, 47. J. Jeckelmann 2:2, 53. D. Jutzet 3:2, 88. M. Fasel 3:3.

 

 Die Partie hatte den Charakter eines Freundschaftsspiels. Die Gäste können sich nicht mehr für die Aufstiegsspiele qualifizieren, und Schmitten hat den Ligaerhalt auf sicher. So lautete das Motto «Spielen und spielen lassen». Die Teams zeigten den wenigen Zuschauern eine unterhaltsame Partie. Düdingen führte etwas die feinere Klinge, dafür hatte Schmitten physische Vorteile. So entwickelte sich ein ausgeglichenes, faires Spiel. Die Tore fielen in bunter Reihenfolge.jb

 

 Courtepin – Courgevaux 0:2 (0:0)

 Tore: 66. Y. Javet 0:1. 92. Y. Javet 0:2.

 

Die Gäste waren in der ersten Halbzeit die dominierende Mannschaft. Bereits nach fünf Minuten verhinderte der Querbalken ein Tor nach einem Weitschuss. Daraufhin wurden wiederum viele Chancen verpasst, und es ging mit einem 0:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit war ausgeglichener, jedoch blieben die Gäste gefährlicher und erzielten nach einem schönen Doppelpass im Strafraum die Führung. Daraufhin kam das Heimteam besser ins Spiel. Zahlreiche Standards führten jedoch zu keinem Torerfolg, und so folgte das entscheidende 2:0 nach mehreren vergebenen Kontern in der Nachspielzeit doch noch.yj

 

 Alterswil – Kerzers II 1:6 (1:5)

Tore:3. Zattarin 0:1. 13. Kübler 0:2. 15. Gashi (Pen.) 1:2. 17. Berisha (Pen.) 1:3. 30. Gonçalves 1:4. 40. Blaser 1:5. 64. Blaser 1:6.

 

 In der ersten Halbzeit stand Alterswil völlig neben den Schuhen. Das Umschaltspiel klappte insbesondere in der Defensivbewegung überhaupt nicht, so dass die spielerisch überlegenen Gäste aus Kerzers mit ihren schnell vorgetragenen Angriffen das Heimteam Mal für Mal vor unlösbare Probleme stellten. Obwohl sie auch noch die eine oder andere hochkarätige Chance ausliessen, führten die Gäste zur Halbzeit deshalb auch in dieser Höhe verdient 5:1. In der zweiten Halbzeit fing sich Alterswil, hatte nun mehr vom Spiel und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Das einzige Tor blieb aber auch in der zweiten Halbzeit Kerzers vergönnt.fm

 

 Bösingen – Seisa 08 1:1 (1:0)

Tore:41. Thomi 1:0. 68. Sturny 1:1.

 

 In einem klassischen Kehrausspiel trennten sich Bösingen und Seisa 08 am Samstag 1:1 unentschieden. Beide Mannschaften werden die Saison im Mittelfeld der Tabelle abschliessen.fm

 

 Gurmels – Plasselb 5:2 (3:1)

Tore: 19. Wenger 1:0. 27. Robatel 2:0. 33. Robatel 3:0. 44. I. Rüffieux (Pen.) 3:1. 47. Inthison 4:1. 64. Egger 4:2. 90. Rotzetter 5:2.

 

 Gegen Ende der Saison scheint Gurmels langsam aufzuwachen. Die Seeländer besiegten Plasselb gleich 5:2. Letztlich ein Sieg ohne Wert, da der Abstieg in die 4. Liga für Gurmels besiegelt ist.fm

 

 Central – Vully 3:0 (1:0)

Tore:30. Pereira 1:0. 60. Fres 2:0. 90. Pereira 3:0.

 

 Im Duell der beiden für die Aufstiegsrunde qualifizierten Teams zeigte sich Central am Wochenende besser in Form. Die Stadtfreiburger besiegten Tabellenführer Vully gleich mit 3:0.fm

 

 Die Tabelle der 3. Liga

1. Vully-Sport21 15 1 5 42:18 46

2. Central21 15 0 6 48:27 45

3. Düdingen II21 11 3 7 50:42 36

4. Kerzers II21 11 3 7 50:33 36

5. Courgevaux21 9 4 8 37:34 31

6. FC Bösingen21 8 4 9 26:34 28

7. Plasselb21 7 6 8 25:26 27

8. Seisa 0821 7 5 9 26:29 26

9. Alterswil21 6 7 8 28:34 25

10. Schmitten21 5 8 8 22:27 23

11. Gurmels21 5 2 14 36:59 17

12. Courtepin21 4 3 14 18:45 15

 

Mehr zum Thema