Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

500 Flüchtlinge mit Absicht vor Malta versenkt?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Bis zu 700 Flüchtlinge sind bei zwei schweren Schiffsunglücken im Mittelmeer ums Leben gekommen. Ein Flüchtlingsboot soll sogar vorsätzlich versenkt worden sein. Das eine Boot mit 500 Insassen sei vermutlich vor wenigen Tagen vor Malta von Menschenschmugglern so lange gerammt worden, bis es kenterte, berichtete die Internationale Organisation für Migration. sda

 Bericht Seite 20

Mehr zum Thema