Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

8200 Läufer trotzten dem Nieselregen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Über 9500 Läuferinnen und Läufer hatten sich für den Kerzerslauf angemeldet. Klassieren konnten sich am Ende 8200 Teilnehmer. Damit wurde der Rekord aus dem Vorjahr (8595) nicht weit verfehlt.

Dominiert wurde das erste grosse Rennen der Laufsaison–wie könnte es auch anders sein–einmal mehr von den afrikanischen Athleten. Bei den Männern setzte sich der Äthiopier Temesgen Daba über die 15 Kilometer bei anhaltendem Nieselregen in der Zeit von 43:48 Minuten durch. Seine Landsfrau Sutume Asefa gewann in 50:35 Minuten. Für das beste Schweizer Resultat war die ehemalige Berglauf-Europameisterin Martina Strähl besorgt, die ausgezeichnete Fünfte wurde.

Derweil der Laufsport in der Breite sich immer grösserer Beliebtheit erfreut, verdünnt sich das Feld in der kantonalen Spitze zusehends. Die Krone des besten Freiburgers ging am Samstag an Rudolf Biedermann. Bei den Frauen war wenig überraschend Regula Zahno die Schnellste. fs

Bericht/Resultate Seiten 13, 16, 17

Mehr zum Thema