Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ältere Angestellte nicht entsorgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als ich 55 Jahre alt war, verdiente ich sehr gut. Ich war produktiv. Aber dem Unternehmen ging es schlecht. Kosten mussten gesenkt werden. Gutverdienende ältere Angestellte sollten entlassen werden. Man wollte sie wegsparen und mit jüngeren, billigeren ersetzen. Es gab damals noch keine Personenfreizügigkeit. Darum blieb ich noch zehn Jahre. Nur darum. Und wenn ich heute 55 wäre? Man hätte mich gefeuert. Zu gross ist der Anreiz, massiv Kosten zu senken mit einem jungen Bewerber, der gut ausgebildet und dank Personenfreizügigkeit sofort verfügbar ist. Dies geschieht mit dem schlüpfrigen Hinweis auf die Entlassungsrente, die perfekte Entschuldigung, um ältere Schweizer Arbeitnehmer zu entsorgen. Die grösste Altersgruppe der Schweizer ist heute 50 bis 60 Jahre alt. Ich bin 82 Jahre alt und stimme Ja zur Begrenzungsinitiative.

Hans Werhonig, Freiburg

«Die grösste Altersgruppe der Schweizer ist heute 50 bis 60 Jahre alt.»

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema