Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beleuchtung der Passerelle in Kerzers ist ein grosses Thema

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Freude herrscht», betont Präsidentin Carmen Reolon an der Hauptversammlung des Vereins Passerelle Kerzers: «Nach langen Jahren des Wartens, des nach Lösungen Suchens und Verhandelns war es endlich soweit, die Passerelle wird komplett saniert.» Ein wichtiger Punkt auf der Traktandenliste ist die Beleuchtung: «Ziel des Vorstandes ist es, die Passerelle, ausser in den Wintermonaten, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen», so Carmen Reolon. Im Winter ist die Schliessung vorgesehen, damit die Passerelle nicht mit schädlichem Tausalz belastet werden muss. In dieser Zeit wird auf beiden Seiten der Passerelle bei den Treppen je ein abschliessbares Törchen montiert. Im kommenden Jahr wird die Passerelle von den SBB in den Besitz des Vereins Passerelle Kerzers übergehen. Die SBB verzichten laut der Präsidentin aus Kostengründen auf eine Beleuchtung, weshalb der Vorstand auf der Suche nach Lösungen war. Das aktuelle, jetzt gewählte Projekt sieht fünf Kandelaber auf dem Brückenlängsträger vor. Die Treppentürme werden von der bestehenden Bahnhofplatz- beziehungsweise Gleisbeleuchtung sowie von einem Kandelaber auf der Seite des Umformerwerks genügend beleuchtet.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema