Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Jahreskonzert der Sensaccordion lässt die Sonne in den Herzen aufgehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Samstag, 17. November, luden die Spielerinnen und Spieler der Sensaccordion, unter der musikalischen Leitung von Sand­ra Birbaum, zum Jahreskonzert im Begegnungszentrum in Düdingen ein.

Der Verein servierte auch dieses Jahr ab 18 Uhr wiederum «Hamme u Häpperesalat», und das zahlreich anwesende Publikum liess sich gerne auf das Angebot ein. Um 19.30 Uhr eröffneten die Sensaccordion das Konzert mit der «Zigeuner-Polka». Es folgten «Alls was bruuchsch» und «Bunte Pajetten». Das abwechslungsreiche Programm ging weiter mit «Happy Junior’s Russland Tour», «Baba Yetu», «Blue Bayou» und «Quando, quando, quando». Den Schluss machten «Italo Pop Hits» und «Danza Kuduro». Benjamin Schlegel begleitete den Klub routiniert am Schlagzeug.

Luanne Rotzetter begeisterte die Anwesenden wiederum mit ihren Vorträgen, begleitet von Sandra Birbaum. Als Gast trat die Blaskapelle Nord-Süd light auf. Fünf Musikerinnen und Musiker aus unserer Region und der ganzen Schweiz spielten talentiert und mit Herzblut verschiedene Melodien aus der Sparte schweizerischer Volksmusik bis hin zu böhmischen Musikweisen, was das Publikum begeisterte.

Durchs Programm führte Magdalena Wenger Tschannen mit dem Leitfaden, dass die Musik eine Sprache ist, die alle verstehen und die sogleich die Sonne in den Herzen aufgehen lässt. Der Präsident, Roland Müller, bedankte sich zum Schluss bei allen für die Unterstützung und beim Publikum für dessen Treue.

Mehr zum Thema