Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Vermächtnis des Journalisten de Diesbach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roger de Diesbach schrieb über den Hunger in Afrika, kritisierte die Schweizer Aussenpolitik und plädierte für gründliche und engagierte Recherchen. De Diesbach war einer der bedeutendsten Journalisten der Westschweiz. Von 1996 bis 2004 war er Chefredaktor von La Liberté. 2009 erlag er 65-jährig seinem Krebsleiden. Seine Familie und das Freiburger Staatsarchiv haben nun seine umfangreichen Hinterlassenschaften klassiert und inventarisiert. Sie stehen somit Journalisten, Historikern, Studenten und anderen Interessierten im Staatsarchiv zur Verfügung. mir

Bericht Seite 3

 

Mehr zum Thema