Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Delegierte stimmen der Auflösung des Spitex Verbandes-Freiburg zu

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schon im Sommer 2021 hat der Spitex-Verband Freiburg (SVF) angekündigt, dass er auf Ende 2021 aufgelöst werden soll. Grund ist eine geplante Neuorganisation von Alters- und Pflegeeinrichtungen sowie der Spitex in einem gemeinsamen Verband. An der ausserordentlichen Auflösungsversammlung des SVF am Mittwochabend in Düdingen wurde nun auch formell über die Auflösung des Dachverbandes entschieden. 

Als Auflösungsdatum wurde einstimmig der 31. Dezember 2021 festgelegt. Die vorgeschlagenen Berechnung zur Verteilung des SVF-Vermögens auf die Mitglieder, nachdem alle Forderungen beglichen worden sind, wurde der Versammlung ebenfalls vorgelegt und von dieser einstimmig angenommen. Um die finanziellen Angelegenheiten zu regeln, hat der Vorstand des SVF drei Liquidatoren vorgeschlagen. Dabei handelt es sich um Erika Schnyder, Präsidentin des SVF, Vizepräsidentin Corinne Zosso und Vorstandsmitglied David Contini. Auch dies haben die Delegierten einstimmig gutgeheissen.

Noch in diesem Jahr soll im Kanton Freiburg ein neuer Verband für Langzeitpflege gegründet werden, der konsequent die Vision einer integrierten Versorgung verfolgt.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema