Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bau der Strasse Birch–Luggiwil verzögert sich um mindestens ein Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Gross war die Freude beim Kanton und der Gemeinde Düdingen: Nach jahrelangen Verhandlungen mit dem Bund legte dieser die Pläne für die Verbindungsstrasse Birch–Luggiwil am 28. Februar öffentlich auf. Nun steht fest, dass dieses Projekt nicht mehr weiterentwickelt wird. Das Bundesamt für Strassen (Astra) bestätigt Recherchen der FN, wonach die Pläne auf Eis gelegt wurden und sich der Bau um mindestens ein Jahr verzögert. Wegen Einsprachen muss ein neues Ingenieurbüro ein neues Projekt ausarbeiten. Probleme bereite vor allem eine Einsprache eines Landbesitzers gegen den Kreisel Unterbirch, sagt Olivier Floc’hic, Sprecher des Astra. Auch die Gemeinde Düdingen ist unter den Einsprechern. ak

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema