Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Rentnervereinigung des Sensebezirks reiste nach Salzburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Reich an vielfältigen Eindrücken und glücklich kehrten die vierzig Rentnerinnen und Rentner der Rentnervereinigung des Sensebezirks vonihrer interessanten und lehrreichen Reise nach Salzburg und dessen Umgebung zurück. Der erste grössere Halt galt Innsbruck. Die Besichtigung der Hofburg sowie das Goldene Dachl in seiner Innenstadt zeigten den Charme der Hauptstadt des Tirols. Die grosszügig angelegte Altstadt mit ihren schönen Häusern, den Kirchen und Palästen und der über diesen thronenden Burg zog alle in ihren Bann.

Salzburg und Mozart gehören zusammen. In der ganzen Stadt findet man seine Spuren. Sein Geburtshaus, den Mozartplatz, die vielfältigsten Souvenirs von der Büste Mozarts über Mozartkugeln bis zum Schlüsselanhänger. Aber auch Konzerte mit Abendessen und Kerzenlicht können genossen werden. Der Ausflug auf die Herren- und Fraueninsel, welche im nahen Bayern im Chiemsee liegen, wusste zu beeindrucken. Das auf ersterer liegende Königsschloss, erbaut von Ludwig II. im 19. Jahrhundert nach der Vorlage von Versailles, rief Staunen hervor. Dies wurde noch verstärkt, als die Führerin erzählte, dass der Erbauer nur wenige Tage seines Lebens in diesem gigantischen Palast mit seinen Gärten verbracht hatte. Die Heimfahrt führte über Bad Tölz mit seinen wunderbaren Hausfassaden via Garmisch-Partenkirchen in die Schweiz zurück.

Mehr zum Thema