Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein ganz anderer Nationalfeiertag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Feiern zum 1. August fielen dieses Jahr in zahlreichen Freiburger Gemeinden dem Coronavirus zum Opfer. Eine Ausnahme machte Murten: Dort gab es eine Feier mit Schutzkonzept auf der Säulimatte, die allerdings nicht rege besucht war. Auch in Jeuss kamen weniger Besucher als in den Vorjahren zum traditionellen Fest – die Organisatoren zeigen sich aber trotzdem zufrieden. Die Stadt Freiburg sagte wegen der ak­tuel­len Gesundheitssituation das eigentlich geplante Feuerwerk kurzfristig ab. Zuletzt war die Zahl von Covid-19-Erkrankungen im Kanton wieder gestiegen. In Schwarzsee dagegen hielten die Organisatoren am Feuerwerk fest. Dort wie auch in Murten nahmen viele Leute zusätzlich eigene Feuerwerkskörper mit. Es habe mehr geknallt als in anderen Jahren, sagte der Tourismusdirektor von Schwarzsee. Die Polizei verzeichnete einen ruhigen 1.  August: Es habe keine Zwischenfälle gegeben und auch keine grösseren Menschenansammlungen.

nas/ea

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema