Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine grosszügige Spende als Aufsteller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Robert Sturny schildert in seinem Brief, dass der Vinzenzverein Tafers alle zwei Jahre einen Brief an alle Haushalte der Pfarrei Tafers schickt, mit der Bitte um einen finanziellen Beitrag. «So können wir unsere Aufgaben im sozial-karitativen Bereich auch weiterhin erfüllen», schreibt der Präsident des Vinzenzvereins Tafers. Das Bittschreiben stosse bei der Bevölkerung auf grosses Verständnis und der Verein dürfe viele Spenden in Empfang nehmen. «Dafür sei an dieser Stelle gedankt», schreibt er. Ganz speziell hat er sich über eine Zahlung von 500 Franken von einem Ehepaar gefreut. «Es wohnte recht weit weg von Tafers und ist uns im Vorstand unbekannt», so Robert Sturny. «Ich dachte an eine Verwechslung oder einen Irrtum und ich setzte mich deshalb mit dem Spender in Verbindung, um zu erfahren, wohin wir den Betrag weiterleiten sollen.» Die Überraschung sei gross gewesen, als er zur Antwort bekam, dass das Geld durchaus für den Vinzenzverein gedacht sei. Robert Sturny dankt auf diesem Weg diesem Ehepaar für die grosszügige Gabe. «Ich versichere, dass dieses Geld im Sinn und Geist unseres Vereins verwendet wird.» im

 

Serie

Aufsteller der Woche gesucht

Haben auch Sie Ihren persönlichen Aufsteller der Woche erlebt? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte an die Adresse: Redaktion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, 1700 Freiburg; Fax: 026 426 47 40 oder per E-Mail an: fn.redaktion@freiburger-nachrichten.ch – bitte immer mit dem Vermerk «Aufsteller der Woche».im

Mehr zum Thema