Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einheitskasse Ja, Gastroinitiative Nein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Vorstand der SP Sense hat die Parolen für die Abstimmungen vom 28. September gefasst. Gemäss Mitteilung spricht sich die Bezirkspartei für eine öffentliche Krankenkasse aus. Diese würde Ungleichbehandlungen beseitigen und effizienter alsdas bisherige Modell sein. Die Nein-Parole gefasst hat die SP Sense bei der Mehrwertsteuerinitiative des Gastgewerbes. Es könne nicht angehen, dass einzelne Gewerbesektoren eine Sonderbehandlung erfahren, so die SP Sense. Doch es sei gerechtfertigt, dass Lebensmittel für den Gebrauch zu Hause mit einem reduzierten Satz besteuert werden. mir

Mehr zum Thema