Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Erfolgreiche Denkmaltage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Abgase, Regen und Blumenwasser haben das Wappenrelief über dem Eingang des Schlosses von Murten über die Jahre stark beschädigt. Anfang Juli starteten die Restaurierungsarbeiten. Anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals am Wochenende stellten die Restauratoren Tobias Hotz und Michael Hauser ihre Arbeiten am Relief vor. Mit Feindampfstrahlgeräten, Glasfaserstiften und Zahnbürsten entfernen sie Ablagerungen. Mit Stirnlampen und Handmikroskopen erkennen sie kleine Farbpigmente. Denn das Wappenrelief war früher vollkommen bemalt. Das Ziel der Restauratoren ist es, die verbliebene Originalfarbe zu erhalten. Damit das restaurierte Relief in Zukunft besser vor Regen geschützt ist, wird eine neue Fensterbank angebracht.

400 Personen informierten sich am Wochenende über diese Restaurierungsarbeiten. An den Denkmaltagen hatte auch die Staatskanzlei in Freiburg ihre Türen geöffnet. Rund 900 Personen schauten vorbei und sprachen mit den Staatsräten. Für grosses Interesse sorgte auch die Kapelle der OS Belluard; dorthin kamen 280 Besucher.

jmw

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema