Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fast 2000 Unterschriften für das Spitalpersonal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) hat gestern bei der Staatskanzlei eine Petition mit knapp 2000 Unterschriften eingereicht. Wie der VPOD mitteilt, fordert er, dass das Personal des Freiburger Spitals HFR den Staatsangestellten-Status behält.

Der Staatsrat habe Anfang Jahr eine Arbeitsgruppe mandatiert, einen Bericht mit Vorschlägen zu erstellen, um die Arbeitsbedingungen des HFR-Personals zu «flexibilisieren». Laut VPOD sieht der HFR-Verwaltungsrat nun zwei Möglichkeiten: Das Personal einem privaten Vertrag zu unterstellen oder im Gesetz über das Staatspersonal Anpassungen für das HFR-Personal vorzunehmen. Für den VPOD kommt beides nicht infrage, da sich die Situation des Personals und damit auch die Qualität der Leistungen verschlechtern würde. Er fordert den Staatsrat auf, finanzielle Mittel zu sprechen, damit das HFR-Personal Staatspersonal bleiben kann. mir

Mehr zum Thema