Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

FC Tafers: Eine Statistik seit 1954 zum 85-Jahr-Jubiläum des Vereins

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Den FC Tafers gibt es seit 85 Jahren. 63 dieser Jahre sind statistisch ausgewertet; dessen konnten sich die Mitglieder kürzlich an der Generalversammlung vergewissern. «Alle Spiele und Tore der Spielerinnen und Spieler sind zusammengetragen und aktualisiert», sagte Präsident Markus Stöckli (331 Spiele/275 Tore). Olivier Zürcher (736/475) und Norbert Riedo (707/330) haben je über 700 Spiele für den FCT bestritten. Beide stehen auch als Knipser auf dem Podest. «Eine wahre Vereinsgeschichte voller Namen und Emotionen», sagte Christian Schmutz (555/66), der die Liste kommentiert hatte. Die Rosen gebührten aber Jean Gugler (112/74) und Daniel Zurkinden (161/27) – den Archivaren mit dem langen Atem.

Der Verein ist finanziell und sportlich gesund. Tafers I hat knapp die Aufstiegsspiele verpasst. Hier gibt es einen Trainerwechsel von Daniel Spicher (192/15) zu Gert-Ian Haymoz (271/16). Tafers II verbindet neu die Spieler der 2. und 3. Mannschaft. Die 140 eigenen Junioren werden angeführt von den Junioren A Sense Mitte, die in die Coca-Cola Juniors League aufgestiegen sind. Und: «Wir sind Breitensportler, nicht Erzieher», sagte Präsident Stöckli. Er wies auf ein neues, internes Kinderfussball-Reglement hin. Spieler und Eltern unterzeichnen damit, dass sie Zuverlässigkeit, Respekt und Fairplay an Training und Match bringen wollen. Sascha Schröder (423/149) wurde rückwirkend als Sponsoringverantwortlicher in den Vorstand gewählt.

Mehr zum Thema