Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Freiburger Frauen im Bild

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am kommenden Mittwoch findet in der Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg eine geführte Besichtigung der Ausstellung «Elle(s) – Sie» statt (auf Französisch). Die Fotoausstellung zeigt eine Auswahl der Bilder aus der jüngsten Publikation der Initiative «Regards retrouvés». Diese vereint Freiburger Fotografien aus 150  Jahren, die sich rund um die Frauen drehen (siehe FN vom 16. Juni).

cs

Kantons- und Universitätsbibliothek, Freiburg. Mi., 27. Juni, 18 Uhr. Die Ausstellung dauert noch bis zum 1. September.

Zwei Künstler mit gleichen Wurzeln

Das Kulturforum Le Vide-poches in Marsens zeigt eine Doppelausstellung: Die Freiburgerin Jacqueline Gandubert-Friedli und der in Portalban wohnhafte gebürtige Entlebucher Robert Bucher präsentieren ihre Werke. Gandubert widmet sich vor allem der Aquarellmalerei, während Bucher Ölgemälde schafft. Ganz nebenbei überwindet die Ausstellung die Sprachgrenze, wie Robert Bucher feststellt: Er selber lebe als Deutschschweizer seit vierzehn Jahren in Portalban, und auch die gebürtige Freiburgerin Jacqueline Gandubert habe Deutschschweizer Wurzeln. «Wir haben sogar beide den gleichen Heimatort, nämlich das luzernische Marbach.»

cs

Kulturforum Le Vide-poches, Psychiatrische Klinik, Marsens. Bis zum 1. Juli. Mi., Do., Sa. und So. 13 bis 17 Uhr.

Kollektivausstellung bei Trait Noir

Das Atelier Trait Noir im Freiburger Burgquartier lädt auch in diesem Jahr zur Kollektivausstellung «Format commun» seiner Künstlerinnen und Künstler. Die Ausstellung steht unter dem gemeinsamen Motto «Marine».

cs

Galerie Trait Noir, Hängebrückgasse 10, Freiburg. Bis zum 7. Juli. Sa. 10 bis 16 Uhr oder auf Anfrage (076 447 45 72).

Moderne Scherenschnitte

Im Bistro von Le Port ist eine Ausstellung mit Scherenschnitten der Waadtländer Künstler Corinne Karnstädt und Silvain Monney zu sehen. Die Autodidaktin Karnstädt war anfangs von der Scherenschnitt-Tradition des Pays-d’Enhaut inspiriert, die sie auf ihre eigene Art weiterentwickelte. Monney, der in Luzern Animationsfilm studiert hat, ist Zeichner und Scherenschneider und vereint gerne seine verschiedenen Talente.

cs

Le Port, Untere Matte 5, Freiburg. Vernissage: Fr., 22. Juni, 19 Uhr. Bis zum 10. Juli

Zeichnungen und Skulpturen

Die Galerie Plexus in Marly zeigt bis zum 21. Juli Zeichnungen von Nicolas Berger sowie Zeichnungen und Skulpturen von Eva Theytaz. Die Künstler sind jeweils persönlich anwesend.

cs

Galerie Plexus, Marly. Vernissage: Sa., 23. Juni, 18 Uhr. Bis zum 21. Juli. Mi. bis Fr. 14 bis 18 Uhr; Sa. 14 bis 17 Uhr; ausserdem am So., 8. Juli, 14 bis 17 Uhr.

Mehr zum Thema