Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Fusion Sense-Oberland ist gescheitert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Plaffeien, Oberschrot und Zumholz haben Ja zu einer Fünferfusion gesagt; Plasselb und Brünisried haben die Vorlage abgelehnt. Damit ist klar: Die Fünferfusion im oberen Sensebezirk ist gescheitert. Der Entscheid fiel in Plasselb denkbar knapp aus. Nur gerade 19 Stimmen beträgt der Unterschied zwischen den Ja-Stimmen (275) und den Nein-Stimmen (294). Wesentlich klarer fiel das Resultat in Brünisried aus: Dort haben die Stimmbürger mit 58,3 Prozent die Fusionsvereinbarung abgelehnt. Bei der Arbeitsgruppe, welche die Fünferfusion in den letzten Monaten vorbereitet hatte, herrschte gestern gedrückte Stimmung über den Ausgang der Abstimmung. Die Ammänner von Plasselb und Brünisried vermuten, dass die kurz vor der Abstimmung in Umlauf gebrachten Flugblätter die letzten Unentschlossenen zu einem Nein bewogen haben. Finanzielle Nachteile und die Angst vor dem Verlust der Identität waren die Hauptargumente der Gegner.

In Plaffeien haben 81 Prozent die Fusion bejaht, in Oberschrot waren es 80 Prozent und in Zumholz 75 Prozent. Für diese drei Gemeinden sind die Fusionspläne mit dem Nein der anderen zwei Fusionspartner noch nicht vom Tisch. Sie wollen nun zu dritt fusionieren. Die neue Fusionsvereinbarung muss bis Ende Juni beim Staatsrat eingereicht sein. Die Abstimmung über die Dreierfusion findet voraussichtlich im September 2015 statt. im

 Berichte Seite 2

Vully-Fusion: Nur ein knappes Ja in Haut-Vully

D ie Fusion der beiden Vully-Gemeinden kommt zustande, allerdings nur knapp. Mit gerade mal elf Ja-Stimmen mehr entschieden sich die Stimmbürger von Haut-Vully zum Zusammenschluss mit der Gemeinde Bas-Vully. Letztere stimmte mit rund 80 Prozent deutlich für die Fusion. tk

Bericht Seite 4

Mehr zum Thema