Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gesunde Geister in gesunden Körpern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Kollegium St. Michael ist eine sportlich sehr aktive Schule. Neben den zwei Lektionen Sport pro Woche steht zusätzlich noch eine Lektion Schwimmen auf dem Stundenplan. Immer wieder werden vom Kollegium Sporttage und auch Turniere organisiert. Bei diesen Turnieren werden kollegiumsintern verschiedene Sportarten wie etwa Fussball, Unihockey oder auch Basketball angeboten.

«Es gibt aber auch Wettkämpfe zwischen den Kollegien», wie André Zosso erklärt. Er ist seit 1984 Sportlehrer am Kollegium St. Michael. «Auch an diesen Intercollège-Wettkämpfen werden in diversen Sportarten Wettbewerbe ausgetragen», sagt Zosso. Und gerade in der Leichtathletik seien Schüler des St. Michael immer wieder sehr erfolgreich gewesen. «Sie haben sogar schon mehrere Rekorde aufgestellt», schwärmt der langjährige Sportlehrer, «wie zum Beispiel Patrick Losey, der 1996 im Hochsprung 2,10 Meter übersprang, oder die Frauenstaffel, welche 1991 die 4×100-m-Strecke in einer Zeit von 50,6 Sekunden lief.»

Ein Beweis für das sportliche Engagement des Gymnasiums ist zudem der grosse Erfolg, den das Basketballteam des Kollegiums St. Michael an den letztjährigen Schulschweizermeisterschaften vom letzten Jahr erzielen konnte. Es brachte den Schweizer Meistertitel mit nach Freiburg.

Schüler: «Der Zusammenhalt war unser Schlüssel zum Erfolg»

M arco Rudin ist ein ehemaliger Schüler und erfolgreicher Sportler des Kollegiums St. Michael. Er hat im vergangenen Jahr seine Matur und damit auch das Gymnasium abgeschlossen und den ZiG-Schülern einige Fragen zu den sportlichen Anlässen am St. Michael beantwortet.

Marco Rudin, wie viele Meisterschaften innerhalb des Kollegiums haben Sie in Ihren vier Jahren als Schüler gewonnen?

Ich habe ungefähr sechs bis sieben Meisterschaften gewinnen können. Es waren alle angebotenen Sportarten dabei, ausser Orientierungslauf und Schwimmen.

Sind Sie in Wettkämpfen auch gegen andere Schulen angetreten?

Ich war auch einmal bei den Schulschweizermeisterschaften im Unihockey, da hat es unserem Kollegium aber leider nicht zum Sieg gereicht.

Welches waren Ihre schönsten Erlebnisse?

Für mich waren alle Teilnahmen ein wunderschönes Erlebnis, denn in meiner Klasse herrschte neben guter Stimmung auch viel Motivation, und so hat es mir sehr viel Spass gemacht.

Sind Sie stolz auf Ihre Leistungen; oder besser gesagt: auf jene Ihrer Klasse?

Ja, ich bin sehr stolz auf unsere Leistungen, die wir alle zusammen abgeliefert haben. Wie bereits erwähnt, bin ich vor allem stolz auf die Klasse. Wir hatten einen super Zusammenhalt, wie es ihn nur sehr selten gibt, und der war unser Schlüssel zum Erfolg.

Können Sie die Sportanlässe weiterempfehlen?

Ja, ich würde auch gleich sofort wieder mitmachen. Ich finde es toll vom Kollegium, dass es diese Anlässe organisiert, denn es bietet eine gute Alternative, um vom stressigen Alltag wegzukommen und einfach nur Spass zu haben. Ich empfehle es allen Klassen herzlich, die einen guten Zusammenhalt haben.

Mehr zum Thema