Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron haucht sich neues Leben ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Gottéron hauchte sich in den Playoff-Halbfinals neues Leben ein. Bis ganz kurz vor Schluss sahen die Flyers wie der erste Playoff-Finalist aus, doch im Finish erzwangen die Freiburger in extremis ein sechstes Spiel. Julien Sprunger schoss vier Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den 1:1-Ausgleich. Am Ende siegte Gottéron nach 23 Uhr mit 2:1 nach Verlängerung. Marc-Antoine Pouliot erzielte nach 73 Minuten und 56 Sekunden das verdiente Siegestor. Damit kommt es morgen Dienstag in Kloten zu Spiel sechs in dieser Halbfinalserie. Die Flyers liegen immer noch mit 3:2 vorne und haben dann einen zweiten Matchpuck. fs

Bericht Seite 11

 

Mehr zum Thema