Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Guy Oberson erhält den Bédikian-Preis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Guy Oberson aus Lentigny ist ein künstlerischer Autodidakt. In seinen Werken macht er sich die Wirklichkeit zunutze und konzentriert sich auf Themen, die von den künstlerischen Traditionen durchdrungen sind: Körper, Porträts, Landschaften. Dabei vermeidet er aber eine exakte Abbildung der Realität. Für sein Schaffen hat ihm die Stiftung Bédikian nun den Preis 2014 verliehen: ein Stipendium in der Höhe von 7000 Franken. Gemäss Mitteilung des Kantons konnte der Künstler den Preis Anfang Monat in Paris entgegennehmen.

Guy Oberson hat bereits zahlreiche Ausstellungen in der Schweiz, in Paris und in Berlin realisiert. 2011 hatte er ein Stipendium des Kantons für einen Aufenthalt in einem Atelier in Berlin erhalten. 

Die Stiftung Bédikian geht zurück auf den Künstler Krikor Bédikian (1908–1981). Seit 2005 vergibt sie jedes Jahr einen Preis an einen Freiburger Künstler, egal welchen Gebiets. mir

Mehr zum Thema