Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In der Aussenseiterrolle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 1. Liga – Nyonnais – Freiburg

Um aus diesem unteren Tabellenbereich wegzukommen, wäre ein Sieg nötig. Diesen strebt man im heutigen Auswärtsspiel bei Stade Nyonnais an. Ein schwieriges Unterfangen, denn die Waadtländer sind heimstark und liegen auf dem vierten Tabellenrang.Nach dem Abgang von Jordao schrumpft das Kader des FCF, seit Saisonbeginn hat man bereits vier Spieler «weggeschickt». Diese Entwicklung weist aber auch auf eine doch etwas verunglückte Transferpolitik hin! Besonders in der Offensive lief es bisher mit nur sechs erzielten Toren in sieben Spielen nicht besonders.Die Rückkehr von Tayau nach seiner Sperre ist deshalb willkommen. Ihre Strafe abgesessen haben auch Mollard und Zambaz. Auch deshalb ist Trainer Rocky Rojevic für heute zuversichtlich, auch wenn er sein Team nur in der Aussenseiterrolle sieht.Gegner Nyon verlor das erste Saisonspiel, danach blieb man aber in sechs Partien ungeschlagen. Ein Wiedersehen gibt es mit Trainer Christian Zermatten, welcher vergangenen Frühling noch den FCF trainierte und dort ausgezeichnete Arbeit geleistet hatte.Spielbeginn in Nyon: heute Mittwoch um 20.00 Uhr. ed

Mehr zum Thema