Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Irrtümliche Freilassung ist eine Premiere

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die kantonale Sicherheits- und Justizdirektion will den Vorfall des Häftlings, der fälschlicherweise aus der Strafanstalt Bellechasse entlassen worden ist, untersuchen. Der Vorfall sei ein «schwerwiegender Verwaltungsfehler», gesteht die Direktion in einer Medienmitteilung ein. Es sei im Kanton Freiburg aber das erste Mal, dass so etwas passiere, sagt der Kommunikationsverantwortliche Didier Page. Welche Konsequenzen die versehentliche Freilassung hat, werden die Resultate der angeordneten Untersuchung zeigen. hs

 Bericht Seite 2

Mehr zum Thema