Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kameradschaftliches Treffen der Ehemaligen des Inf Rgt 1

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zur Generalversammlung im Hotel Bad in Schwarzsee hiess Präsident Anton Raemy 65 Mitglieder der ehemaligen Angehörigen des Inf Rgt 1 willkommen. Die Generalversammlung wird von den Mitgliedern gern besucht. Gilt es doch Erinnerungen an den Militärdienst hochleben zu lassen und Kameradschaft zu pflegen. Ehrend gedachte die Versammlung der im Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder Alfons Blanchard, Hugo Schuwey und Linus Zumwald.

Der Präsident betonte, der Vereine wolle die Mitgliederanzahl halten. Er freute sich über sechs Neueintritte. Heute zählt der Verein 171 Mitglieder. Kassier Friedrich Berger präsentierte die Jahresrechnung. Finanziell geht es dem Verein sehr gut. Der ehemalige Präsident Josef Raemy rief Sinn und Zweck der Stiftung «Gedenkplatz Inf Rgt 1», welcher sich beim See­ufer im Kasernenareal befindet, in Erinnerung. Der Platz ist für jedermann zugänglich. Die Stiftung wurde 2005 gegründet und kümmert sich um den Unterhalt des Gedenkplatzes. Der jährliche Kostenaufwand beträgt 2500 Franken.

Oberst im Generalstab Robert Riedo referierte über das Projekt «Weiterentwicklung der Armee». Dieses startete 2008. Wie sieht die Weiterentwicklung der Armee aus? Die heutigen Krisenherde, die politischen Probleme seien ernst zu nehmen. Die Armee wolle die Wehrpflicht und das Milizsystem beibehalten und strebe eine Erhöhung der Bereitschaft an. Otto Lötscher, Ammann der Gemeinde Plaffeien, informierte kurz über die Planung der neuen Strecke des Seerundgangs, die via Gedenkplatz führen wird. Auch sprach er über die geplante Sporthalle beim Campus Schwarzsee.

Beim anschliessenden Apéro und Mittagessen folgten Gedankenaustausch und Kameradschaftspflege.

Mehr zum Thema