Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kreatives Spiel mit dem Feuer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum zweiten Mal nach 2013 steht Greyerz am Wochenende ganz im Zeichen der «Feuerkünste»: Beim «Marché des Arts du Feu» zeigen Künstler und Kunsthandwerker aus verschiedenen Sparten, wie sie mit dem Feuer arbeiten. Das Publikum erhält Einblicke in die Glas-, Keramik- und Metallkunst, bei Ausstellungen und Vorführungen in den Strassen des Städtchens, in verschiedenen Sälen sowie in den drei Museen im Ort. Rund 50 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus der Schweiz, aus Frankreich und Deutschland haben die Organisatoren eingeladen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die drei Museen zeigen mit ihren Ausstellungen die drei grossen Themen der Feuerkunst: Das Schloss Greyerzpräsentiert Monumentalskulpturen der Keramikerin Monique Duplain, im Tibet-Museum ist Yann Oulevay mit filigranen, mundgeblasenen Glasarbeiten zu Gast, und das Giger-Museum widmet sich mit Arbeiten der Französin Nes der Metallsparte. cs

 Greyerz.Sa., 17. Oktober, 10 bis 18 Uhr; So., 18. Oktober, 10 bis 17 Uhr. Details unter www.la-gruyere.ch/artsdufeu

Mehr zum Thema