Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lagerpost: Piratenstarke Wasserolympiade und die Suche nach dem «spirituellen Ich»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

 Pfadi Düdingen und Pfadi Murten, Wolfstufe

Köniz. Mi., 23. Juli

Gestern haben wir einen gemütlichen Filmabend gemacht. Nach dem Aufstehen machten wir ein Morgenfit. Nach dem Zmorge haben wir einen Orientierungslauf gemacht, bei dem wir verschiedene Posten absolviert haben. Am Nachmittag veranstaltete der Pirat eine Wasserolympiade, wir mussten mit einer Schwimmnudel einen Wasserballon zerschlagen oder so lange wie möglich unter Wasser bleiben. An einem anderen Posten gab es ein Wettrennen, bei dem wir mit Flossen an den Füssen rennen mussten. Vor dem Znacht sind wir in Gruppen zusammengesessen und haben das bisherige Lager besprochen. Das Znacht war super.

Annsofie, Esprit, Mimikri, Nauro, Thaleya, Schwumm, Beule 

 

 Jubla Plaffeien.

Marmorera. Do., 24. Juli

Nach einer erholsamen Nacht mit wenigen Putzaktionen und sportlichen Aktivitäten wurden wir pünktlich um 7.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Nach dem leckeren Frühstück von unserer Profiküche durften wir uns schon bereit machen für das Fortsetzungstheater. Am Ende zeigte uns Gollum neun verschiedene Wege, um einen Schatz zu finden. Zu Mittag gab es Älplermagronen mit leckerem Salat. Nach dieser Stärkung ging es mit einem gemütlichen Wellness-Nachmittag weiter. Bei diesem liessen wir uns von Kopf bis Fuss verwöhnen. Für das Abendessen demonstrierte uns Thomas, wie man eine Fassstrasse für die Fajitas richtig verwendet. Nach dem Essen ging es dann mit einem besinnlichen Abend weiter. Es gab sechs Posten, die wir besuchen mussten. Unter anderem waren philosophieren, Märchen vorlesen oder auch Yoga auf dem Programm. Wir absolvierten diese in den Jubla-Gruppen. Bei diesem Postenlauf versuchten wir, unser «spirituelles Ich» zu finden und unsere Probleme gemeinsam zu lösen. Nach dem täglichen Gutenachtgeschichtchen gingen wir entspannt ins Bett.

Di 7. Klass

 

 Jubla Rechthalten

Horw. Mi., 24. Juli

Nachdem wir unser Vertrauen in den Wecker verloren hatten, starteten wir etwas hektisch in den Tag. Nun stand unsere letzte Challenge von RadioFr auf dem Programm, diese gefiel vor allem den Leitern. Die Aufgabe bestand darin, den Leitern an verschiedenen Wellnessposten ein wenig Ruhe und Entspannung zu gönnen. Awesome. Zum Zmittag gab es leckere gehackte Hühner mit Reis. Nachdem wir unseren Radioauftritt belauscht hatten, ginges am Nachmittag mit Capture the Flag weiter. Wir mussten unser Land mit dem letzten Wasser versorgen. Dabei wurden viele Eiswürfel geschmolzen. Die Supermächte USA, Russland, China und Brasilien gingen dabei nicht gerade zimperlich miteinander um. Nach den leckeren Dampfnudeln gab es das coole Gericht, wo wir für die begangenen Straftaten zur Rechenschaft gezogen wurden. Tanz. Ketchup. Senf. Socken. Nass. Gute Nacht.

Zitat des Tages: «I bü blii.»

Eva Furz, Mischi Muck, Marco van Sinnen, Phipsi (13), Jöggu, Old Death

 

Fröhliche Gesichter … 

Mehr zum Thema