Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Laserkunst im Expo-Pavillon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Expo-Cabane von Jean Nouvel erstrahlt für drei Wochen in neuem Licht. Die Berliner Künstlerin Annika Hippler erzeugt mit Laserstrahlen Bildkompositionen, die im Halbdunkel des ehemaligen Expo-Pavillons gut zur Geltung kämen, heisst es in der Ankündigung. Hippler hat ihre Arbeiten unter dem Titel «sinus plus minus» auf den Raum in Muntelier abgestimmt und will das wenige Licht, das durch Dachschlitze und Bodenlöcher einfällt, mit ihren Bildkompositionen verbinden. tk

 Expo-Pavillon,Muntelier. Vernissage: Fr., 30. Mai, 20 Uhr. Bis zum 21. Juni.

 

 Gemälde in kräftigen Farben

Die Künstlerin Olivia Boa aus Givisiez malt seit ihrer Kindheit und zeigt ihre Gemälde, figurative und abstrakte Motive in kräftigen Farben, heute auf der ganzen Welt. Am Samstag eröffnet die 33-Jährige, die früher als Model und als Profiboxerin aktiv war, eine Ausstellung in der Galerie Cathédrale in Freiburg. cs

 Galerie Cathédrale, Hängebrückgasse 2, Freiburg. 31. Mai bis 21. Juni. Do., Fr. und So. 14.15 bis 17 Uhr; Sa. 10.30 bis 16.30 Uhr.

 

 Fabian Bürgy im Eikon-«Korridor»

 Der Merlacher Bildhauer, Kommunikationsfachmann und Künstler Fabian Bürgy hat einst an der Multimediaschule Emaf in Freiburg studiert. Inzwischen ist die Schule unter dem Namen Eikon Teil der Berufsfachschule Technik und Kunst Freiburg–und Bürgy kehrt jetzt mit einer Ausstellung dahin zurück. Bis zum 2. Juli zeigt der 34-Jährige seine Installation «Deux objets, deux murs» im Ausstellungsraum «Korridor» der Schule. cs

 Berufsfachschule für Technik und Kunst Eikon,Wilhelm-Kaiser-Strasse 13, Freiburg. Bis zum 2. Juli.

Gemälde und Skulpturen

Das Landwirtschaftliche Institut Grangeneuve öffnet seine Räume bis zum 22. Juni für Francine Gudit-Gonin. Die Künstlerin aus Yverdon-les-Bains zeigt Gemälde und Skulpturen. cs

 Landwirtschaftliches Institutdes Kantons Freiburg, Posieux. Bis zum 22. Juni. Mo. bis Fr. 8 bis 17 Uhr; So., 1. Juni, 14 bis 17 Uhr.

 

 Frauen zeigen ihre Kunst

Morgen geht im Tunnel eine Ausstellung der Freiburger Künstlerin Diana Rachmuth zum Thema «Corps et âme» zu Ende. Zu sehen sind Gemälde und Zeichnungen rund um den weiblichen Körper. Kommende Woche beginnt bereits die nächste Ausstellung: Christine Castella zeigt Gemälde. cs

 Le Tunnel, Reichengasse 68, Freiburg. Diana Rachmuth: Bis zum 31. Mai. Christine Castella: 5. bis 28. Juni; Vernissage am Do., 5. Juni, ab 18.30 Uhr.

Mehr zum Thema