Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lavinia Alberi-Auber wird neue Direktorin des SICHH

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nachdem Jean-Marc Brunner seinen Rücktritt als CEO des Kompetenzzentrums für menschliche Gesundheit (SICHH) per Ende Juli bekannt gegeben hat, hat der Verwaltungsrat eine Nachfolgerin bestimmt. Wie das SICHH mitteilt, wird Lavinia Alberi-Auber als neue Direktorin das Kompetenzzentrum auf operativer und wissenschaftlicher Ebene leiten. Alberi-Auber hat bereits mehr als 20 Jahre Forschungserfahrung und arbeitete bisher als Leiterin der Neurologie am SICHH. 2020 hatte sie in Zusammenarbeit mit dem Team auch den Speicheltest für Covid-19 entwickelt. 

Zudem hat die Generalversammlung nach der Übernahme durch die italienische Gesellschaft Biovalley Investments einen neuen Verwaltungsrat gewählt. Wie das SICHH mitteilt, setzt sich dieser neu aus Diego Bravar, Giovanni Loser, Barbara Vauthey, René Jenny und als Präsidentin wie bisher Katharina Fromm zusammen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema