Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Orchesterverein gibt Frühlingskonzert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schon seit 1894 gibt es den Orchesterverein Düdingen. In den 123 Jahren hat der Verein zwei Jahrhundertwechsel mitgefeiert und ungezählte Mitglieder kommen und gehen sehen. Eines ist jedoch in all den Jahren konstant geblieben: Die ungetrübte Freude des Orchesters an der Musik und damit die Fähigkeit, die Zuhörerinnen und Zuhörer in den Bann zu ziehen. Am diesjährigen Frühjahreskonzert boten die knapp 40 Musikerinnen und Musiker, von Dirigent Osvaldo Ovejero souverän geleitet und zu einer Einheit geformt, ein anspruchsvolles, kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm. Im ersten Teil waren Stücke von Julius Fucik, Peter Tschaikowski und der legendären, berühmten Familiendynastie Strauss zu hören. Nach der Pause zeigte das Orchester mit dem rhythmischen Libertango von Astor Piazzolla und beschwingten Tönen aus einem Medley von Ragtime-König Scott Joplin sowie mit epischen Melodien aus Filmen wie King Arthur und Evita die breite Vielfalt seines Repertoires. Auch dieses Jahr führte Christina Sturny die Zuhörerschaft charmant und kundig durchs Programm. Das Publikum liess sich denn auch begeistern, dankte mit kräftigem Applaus und kam noch in den Genuss von zwei Zugaben.

Mehr zum Thema