Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Pfarrer Bucheli kann doch in Bürglen bleiben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Oktober 2014 hatte der katholische Pfarrer Wendelin Bucheli ein lesbisches Paar gesegnet. Als dies bekannt wurde, wollte ihn der Churer Bischof Vitus Huonder in sein Heimatbistum Freiburg zurückschicken. Nun haben die beiden sich geeinigt: Bucheli verspricht, keine homosexuellen Paare mehr zu segnen, und darf dafür als Pfarrer in Bürglen bleiben. njb

 Bericht Seite 8

Mehr zum Thema