Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückläufige Covid-Zahlen in der letzten Woche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach einem leichten Anstieg gingen letzte Woche die Freiburger Fallzahlen wieder zurück.
Charly Rappo/a

Nach einigen Wochen mit leicht steigenden Fallzahlen ist der Wert letzte Woche im Kanton Freiburg wieder zurückgegangen.

319 Personen sind vergangene Woche im Kanton Freiburg positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bedeutet einen Rückgang um 100 beziehungsweise 115 Fälle gegenüber den beiden Wochen zuvor. Es ist gar der zweittiefste Wochenwert seit dem Abflachen der zweiten Welle. Seit längerer Zeit wurden im Durchschnitt pro Tag etwa 50 Fälle registriert, dann stieg dieser Wert im März zwischenzeitlich auf 60 Fälle an, letzte Woche waren es aber 46 Fälle pro Tag. Am ersten Tag dieser Woche, dem Ostermontag, lag die Tageszahl genau gleich hoch wie am Montag letzter Woche.

R-Wert unter 1

Zurückgegangen sind die Fallzahlen letzte Woche in allen Bezirken, mit Ausnahme des Sensebezirks, der aber in der Woche zuvor den tiefsten Wert aller Bezirke gehabt hatte. In der Osterwoche verzeichnete der Seebezirk mit 20 am wenigsten Ansteckungen. Die Entwicklung schlug sich auch auf die Reproduktionsrate nieder, die zuletzt für Freiburg mit 0,94 wieder unter 1 lag. Der 14-Tages-Schnitt pro 100‘000 Einwohner ist von 260 auf 236 zurückgegangen.

Das Freiburger Spital wies am Dienstag 23 hospitalisierte Covid-19-Patienten aus, sechs davon befinden sich in Intensivpflege. Die Zahl der Intensivpatienten war in der Woche zuvor bei rund neun gelegen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema