Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SBB-Strecke Bern-Lausanne bis Montagmorgen unterbrochen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem Erdrutsch vom Freitagmorgen bei La Conversion VD bleibt die Bahnlinie Bern-Freiburg-Lausanne voraussichtlich bis Betriebsbeginn am Montagmorgen unterbrochen. Dies teilte SBB-Sprecher Frédéric Revaz am Samstag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit.

Sämtliche Züge auf dieser Strecke fallen aus. Reisenden, die von Genf und Lausanne nach Zürich, Bern, Basel und Luzern fahren wollten, empfehlen die SBB, die Züge über Biel zu benutzen. Reisende aus Payerne VD und Freiburg fahren über Yverdon VD. Für den Regionalverkehr verkehren Ersatzbusse zwischen Lausanne und Palézieux.

Der Erdrutsch ereignete sich am Freitag gegen 5.20 Uhr bei La Conversion vor Lausanne auf einer der Hauptlinien der SBB. Ungefähr 150 Kubikmeter Erde bedeckten die Gleise und machten sie unpassierbar.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema