Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler Unternehmer setzt entgegen dem Trend auf Plastic-Recycling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

  Glas, Papier und Weissblech werden gesammelt und wiederverwertet, doch Shampooflaschen, Tetrapaks, Joghurtbecher und andere Plastikabfälle landen in der Verbrennung. «Das darf nicht sein», sagt Philipp Küffer, Recyclist aus Tafers. Kunststoff sei viel zu wertvoll, um nur einmal verwendet zu werden. Der Unternehmer ist überzeugt, dass umweltbewusste Konsumenten bereit sind, einen Beitrag für das aufwendige Sortieren zubezahlen. Er lanciert deshalb ei-nen gebührenpflichtigen Sammelsack. So werden künftig wie bereits in Freiburg und Murten auch im Sensebezirk Plastikabfälle gesammelt.  im

 Bericht Seite 2

Mehr zum Thema