Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unseren künftigen Erfolg sichern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als Unternehmerin und Arbeitgeberin bin ich stolz auf das, was unser Land stark gemacht hat. Mit viel Augenmass, Pragmatismus und vor allem mit individuellem und gemeinschaftlichem Bestreben haben wir alle zusammen die Schweiz zu einem der erfolgreichsten Länder gemacht. Wir haben dabei auf die Stärke jedes Einzelnen gebaut und Vertrauen in die Gestaltungsfreiheit der Individuen gesetzt. Daraus ist auch die Solidarität mit den Schwächeren entstanden, die uns zu einem der führenden Wohlfahrtsstaaten hat werden lassen.

Wir sind schleichend daran, diese Vorteile aus der Hand zu geben. Wenn wir glauben, dass mehr Regeln mehr Sicherheit und Glück bringen. Wenn wir die Verantwortung für das Wohlergehen an einen immer ausgebauteren Sozialstaat übertragen. Wenn wir sogar Lösungen eines typisch individuellen Verhaltens wie unseres Umgangs mit der Umwelt alleine vom Staat erwarten, dann setzen wir die dynamische Vielfalt unserer Willensnation aufs Spiel.

Im Bundesparlament braucht es gerade nach den Nationalratswahlen Politiker, die die Voraussetzungen unserer vielfältigen und innovativen Wirtschaft kennen. Diese ist die Basis unseres Wohlfahrtsstaats. Innovation kann nur in einem Umfeld gelingen, das den Unternehmen genügend Freiraum lässt, eine profitable Unternehmensentwicklung ermöglicht und ganz allgemein auf die Verantwortung der Unternehmerinnen und Unternehmer baut.

Dabei ist es zu begrüssen, dass auch viel mehr Junge und Frauen mit Glauben an die Zukunft, einem Fokus auf realisierbare Lösungen sowie Enthusiasmus und Dynamik die nationale Politik mitbestimmen. Denn die nachhaltige Sicherung der Erfolgsfaktoren unseres Landes liegt in ihrem ureigenen Interesse. Wir haben die einmalige Chance, eine junge, dynamische und gleichzeitig bereits erfahrene Persönlichkeit mit dieser noblen Aufgabe zu betrauen.

Deshalb wähle ich am 10. November mit Überzeugung Johanna Gapany in den Ständerat.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema