Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Violoncellist erhält Glasson-Stipendium

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Der Freiburger Violoncellist Zoltan Despond erhält ein Stipendium aus dem Fonds Pierre und Renée Glasson. Dem 22-jährigen gebürtigen Greyerzer werden 10 000 Franken für ein zweites Studienjahr für den Master of Interpretation and Performance an der Zürcher Hochschule der Künste und für die Finanzierung der Unterhaltskosten seines Instruments zur Verfügung gestellt. Für den diesjährigen Preis hatten sich laut einer Mitteilung der kantonalen Erziehungs- und Kulturdirektion drei Kandidaten beworben. Nach deren Anhörung entschied sich die Fachjury für Despond. Sie lobte seine Sensibilität und sein farbenreiches Spiel, das von einer ausgeprägten natürlichen Musikalität und einem grossen Entwicklungspotenzial zeuge. fca

Mehr zum Thema