Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wie handeln, wenn ein Kind in Gefahr ist?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Kind verhält sich in der Schule derart auffällig, dass die Lehrpersonen befürchten müssen, dass sein Wohl gefährdet ist. Wie soll die Schule vorgehen, wenn alle Unterstützungsversuche, ein Elterngespräch oder der Beizug anderer schulischer Dienste keine Lösung bringt? Diese Frage stand im Zentrum einer Weiterbildung des Schmittner Lehrerteams. Die Sensler Friedensrichterin Béatrice Kaeser und zwei Sozialarbeiter des Jugendamtes erklärten, welche gesetzlichen Möglichkeiten es gibt, um ein Kind zu schützen.  im

 Bericht Seite 4

Mehr zum Thema