Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei mutmassliche Einbrecher festgenommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Die Freiburger Kantonspolizei hat drei junge Männer festgenommen, die verdächtigt werden, im vergangenen Sommer in der Region Bulle mehrere Diebstähle verübt zu haben.

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Kantonspolizei hat drei junge Männer festgenommen, die verdächtigt werden, im vergangenen Sommer in der Region Bulle mehrere Diebstähle verübt zu haben.

Im Juli 2021 intervenierte die Kantonspolizei wegen eines laufenden Einbruchdiebstahls in einer Buvette in Bulle. Dabei konnte ein 18-jähriger Verdächtiger in Untersuchungshaft genommen werden. Im Anschluss führten die Ermittlungen zur Festnahme von zwei weiteren mutmasslichen Tätern im Alter von 17 beziehungsweise 18 Jahren. Sie werden verdächtigt, zwischen Juni und August mehrere Diebstähle in der Region Bulle verübt zu haben. Die Freiburger Staatsanwaltschaft und das Jugendgericht haben eine Strafuntersuchung eröffnet.

Bei der Serie von Einbrüchen wurde Bargeld im Wert von rund 20´000 Franken entwendet, dazu kamen Fahrräder und Tretroller sowie elektronische Geräte.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema