Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wachstum der Corona-Zahlen verlangsamt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Seit einigen Tagen verlangsamt sich der Anstieg der Corona-Zahlen im Kanton Freiburg. Doch noch immer ist der Druck auf das Gesundheitswesen gross.  

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit einigen Tagen verlangsamt sich der Anstieg der Corona-Zahlen im Kanton Freiburg. Doch noch immer ist der Druck auf das Gesundheitswesen gross.  

Die Zahl der Ansteckungen mit Covid-19 im Kanton Freiburg bewegt sich einigen Wochen parallel zu und aktuell leicht unter den Schweizer Werten. Das starke Wachstum der letzten Wochen hat sich verlangsamt. Mit einer Bettenbelegung von rund 87 Prozent zählt Freiburg zwar noch immer zu den stark belasteten Kantonen, doch der Wert stagniert – er lag vor zehn Tagen noch bei 93 Prozent. Damals lagen 42 Personen mit Covid-19 im Spital, aktuell sind es noch 32. Auch die Lage auf der Intensivstation ist prekär, bleibt aber konstant. Der Anteil der Covid-Kranken auf der IPS ist seit Wochen stabil. Die Impfquote ist mit über 68 Prozent mindestens Erstgeimpften etwas höher als der Schweizer Schnitt, aber tiefer als etwa die vieler Kantone der Romandie. fca

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema