Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Warum Isabelle Chassot wieder in die Politik einsteigen will

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Die Freiburger Mitte-Partei steigt mit Isabelle Chassot in die Ersatzwahlen für den Ständerat. Die ehemalige Staatsrätin hat grosse Wahlchancen und bringt die SP, die ihren Sitz verteidigen will, in Bedrängnis. 

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alle rot markierten Artikel können Sie nur mit einem Abo lesen.

Unlimitierter Digitalzugang

Jetzt 30 Tage lang alle Artikel kostenlos lesen.

30 Tage gratis testen Abo-Angebote ansehen

Kommentar (1)

  • 20.05.2021-Leser

    Naja, aus welchen Gründen Frau Chassot wieder in die Politik einsteigen will und dann noch gleich als Ständerätin weiss wohl nur sie selber. Aber ich finde es schon etwas heikel, wenn Politiker nach ihrer Karriere einen schönen Chefposten beim Bund bekommen (Frau Chassot ist seit 2013 Direktorin beim BAK) ihre Politische Laufbahn etwas pausieren und dann plötzlich wieder kandidieren…

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema